Der Skandal der Nürnberger Kundgebung am 16.6.2012

Der Landesverband Bayern wird am kommenden Samstag, den 22. September an der Nürnberger Lorenzkirche von 11-17 Uhr die Kundgebung “Der Islam und die Demokratie” durchführen. Wie die Nürnberger Nachrichten heute darstellen, ist von Linken bereits eine Gegendemo angemeldet worden. Ob es genauso heftig wird wie am 16. Juni am Nürnberger Hallplatz, bleibt abzuwarten. Damals hat uns der Einsatzleiter der Polizei in einem regelrechten Hexenkessel kochen lassen. Um uns herum waren überaus lautstarke Schreihälse von extremen Linken, Anhängern der kurdischen Organisation PKK und fundamentalen Moslems. Hier unsere ausführliche Videodokumentation dieses skandalösen Tages.

Teil 1: 270 Millionen Tote sind genug

Teil 2: Eine gefährliche Ideologie rechtzeitig erkennen

Teil 3: Gründe für moslemische Parallelgesellschaften

Teil 4: Atatürk ein entschiedener Gegner des Islam

Teil 5: Wir sind alle akut gefährdet

Teil 6: Keinen Millimeter Scharia

Teil 7: Wer die Scharia verteidigt, ist ein Faschist

Teil 8: Die größte Aufgabe des 21. Jahrhunderts

Teil 9: Juden sind wie Affen und Schweine

Teil 10: Jeder Terroranschlag eines Moslems hat mit dem Islam zu tun

Teil 11: Atatürk war ein Gegner des Islams

Teil 12: Scharia bedeutet Faschismus

Teil 13: Polizei bittet Störer, sich zu entfernen

Teil 14: Die Islamkritik gehört zu Deutschland

Teil 15: Ihr könnt uns nicht mundtot machen

Teil 16: In Bayern werden Frauen nicht beschnitten

Teil 17: Der Islam schafft Zustand permanenter Feindschaft

Teil 18: Allah hat einen anderen Plan

Teil 19: Der Koran ist noch viel gefährlicher als Mein Kampf

Teil 20: Moslems von den Fesseln des Islams befreien

Teil 21: Wir werden die Wahrheit hinausschreien

Kamera: Manfred Schwaller & Thomas Weiß; Videobearbeitung: Manfred Schwaller

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.